Bücher gegen die Angst?

Das Gefühl von Angst

Etwas bedrohliches steht uns bevor. Was es ist? Das wissen wir nicht. Denn Angst entsteht oft durch Unwissenheit. Kinder kommen daher sehr oft in diese Situation und müssen erst lernen was sich hinter dem Ungewissen verbirgt. Hier ermöglicht Wissen sowohl Prävention, als auch die Möglichkeit zur Bewältigung der Angst.

Ermöglichen Sie Kindern den Zugang zu Literatur!

Bücher eröffnen uns neue Welten. Sie können Wissen vermitteln, Bilder im Kopf entstehen lassen und sind oft das Tor zu neuen spannenden Themen. Ob im beruflichen Alltag, in der Schule oder daheim auf dem Sofa, stets sind Bücher ein wichtiger Begleiter. Wir trösten uns mit schönen Geschichten, verschaffen uns neue Erkenntnisse über interessante Gebiete oder tauchen einfach ab in ein phantastisches Abenteuer! Bücher stehen für Geborgenheit und Vertrauen. Und Bücher im Wartezimmer können die Angst vor dem Ungewissen nehmen. Denn die entsteht ja da, wo das Unbekannte lauert…

Prävention gegen Stress

Mit Hilfe von erklärenden Bilderbüchern kann der Angst entgegengewirkt werden. So wird das Thema Arztbesuch anhand einer kleinen Geschichte, gespickt mit themenspezifischen Informationen, kindgerecht veranschaulicht. Stress? Nein, denn das Kind weiß ja schon was da bevorsteht!

Angst beim Arztbesuch

Kinderbibliothek

Ein Beispiel hierfür ist das Sachbuch “Zu Besuch beim Kinderarzt” vom Ravensburger Buchverlag. Anschaulich werden die Vorgänge, Gerätschaften und Zuständigkeiten dargestellt, verpackt in eine einfühlsame Geschichte für Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahren. Damit der Besuch beim Kinderarzt schon bald in die Kategorie “Vertrautes & Bekanntes” eingeordnet werden kann.

Alessandra C. Trenkle